Kurze Haare stylen

kurze-haare-stylenDrobot Dean/ Adobe Stock

Alltagstipps für Kurzhaarfrisuren

Kurze Haare sind schon seit jeher das Markenzeichen von Männern. Doch wer meint, dass Kurzhaarfrisuren nicht auch weiblich und elegant aussehen können, liegt absolut falsch. Immer mehr Frauen lassen sich einen Kurzhaarschnitt verpassen und liegen damit auch total im Trend.
Der Schnitt ist nicht nur praktisch und pflegeleicht, er kann auch schnell zu verschiedenen Looks gestylt werden. Wir zeigen, welche Frisuren besonders angesagt sind und was man beim Styling beachten sollte.

Das macht kurze Haare so besonders

Zu Kurzhaarfrisuren zählt jeder Schnitt, der zwischen raspelkurz und kinnlang ist. Die Vorteile von Kurzhaarfrisuren liegen auf der Hand: Das endlose Kämmen und Föhnen der langen Haare haben ein Ende. Besonders Frauen mit dünnen Haaren oder auch Haarausfall können von diesem Schnitt profitieren. Die Mähne sieht oftmals voluminöser aus und hat etwas mehr Schwung. Doch dafür benötigt das Haar auch das richtige Styling. Mit nur wenigen Handgriffen und den richtigen Produkten kann man kurzen Haaren einen schönen Look verpassen – und dabei sind einem keine Grenzen gesetzt. Von schick über romantisch bis hin zur lockeren Alltagsfrisur ist alles möglich.

Kurze Haare in Szene setzen: mit diesen Frisuren

Der Pixie Cut

Besonders beliebt derzeit ist der Pixie Cut. Seinen Namen hat der Schnitt von einem Fabelwesen – übersetzt bedeutet es Elfe und verdeutlicht somit einen zarten, lockeren Look. Diese Frisur steht wirklich jeder Frau und ist zudem sehr vielseitig und unkompliziert. Kennzeichnend sind hierbei die kurzen Seiten und das etwas längere, stufige Deckhaar. Der Pixie Cut lässt sich im Handumdrehen zu verschiedenen Looks stylen. Besonders lässig sieht der Schnitt aus, wenn man etwas Schaumfestiger ins feuchte Haar knetet und die Haare dann über Kopf leicht föhnt. Ein fransiger Pony rundet das Styling ab. Wer etwas dickere Haare hat, kann sich auch eine kleine Tolle mit einem Klecks Haargel nach vorne stylen.

Flechtfrisuren

Schöne Flechtfrisuren machen nicht nur bei langen Haaren was her. Frauen mit etwa kinnlangem Haar können sie auf diese Weise perfekt in Szene setzen. Besonders angesagt sind ganz eng am Kopf anliegende Flechtzöpfe. Man kann sie entweder nur auf einer Seite ganz schmal flechten oder auch auf beiden, um den französischen Zopf perfekt zu machen. Wer eine leichte Variante für den Alltag bevorzugt, flechtet nur die Ansätze und lässt die restlichen Haare locker fallen. Mit leichten Wellen wird dieser Look noch aufgepeppt.

Der Sleek-Look

Kurze Haare stylen war noch nie so einfach: Dieser Look ist besonders für Langschläfer geeignet, wenn es morgens mal wieder schnell gehen muss. Ziel des Looks: Die Haare sollen aussehen wie frisch aus der Dusche. Am besten geeignet sind dafür glatte Haare – man kann sie natürlich auch ganz glatt föhnen, etwa mit einer flachen Paddelbürste. Die Haare dann ganz streng nach hinten kämmen und hinter die Ohren legen. Mit etwas Haargel oder Haarspray kann man die Frisur fixieren und sie hält den ganzen Tag.

Den Pony nach hinten stylen

Diese Frisur lässt sich ähnlich wie der Pixie Cut ganz einfach stylen und zeigt nochmal einen ganz anderen Look. Nachdem man die Haare wuschelig etwas trockengeföhnt hat, ist der Pony dran. Hier ist dann eine Rundbürste gefragt. Damit kann man die Ponypartie am besten nach hinten Föhnen und hat eine schöne Welle. Mit etwas Haargel oder -wachs zwischen den Fingern kann man die Haare besonders gut in Form legen, sodass sie den ganzen Tag halten.