Haarausfall bei Männern

Männer sind prinzipiell häufiger von Haarausfall betroffen als Frauen. Dabei ist vor allem der erblich bedingte Haarausfall weit verbreitet (etwa 80% aller Fälle). Etwa 50% aller Männer über 20 Jahren leiden darunter.

%

aller Männer über 20 Jahren leiden unter Haarausfall

Ursachen von Haarausfall bei Männern

Erblich bedingter Haarausfall bedeutet, dass die Haarfollikel von Betroffenen eine Überempfindlichkeit gegenüber dem Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT) aufweisen, ein Zwischenprodukt aus Testosteron, das in den Haarwurzeln gebildet wird. Die Sensibilität bremst dadurch das Haar in seinem Wachstum, indem die Ruhephase des Haares schneller eingeleitet wird.
Neben den Genen können aber auch andere Faktoren wie Stress, bestimmte Medikamente, eine ungesunde Ernährung oder auch eine Über- bzw. Unterfunktion der Schilddrüse die Ursache sein. Deshalb ist es wichtig, sich fachärztlichen Rat einzuholen.

Verlauf des erblich bedingten Haarausfalls

Haarausfall bei Männern beginnt in der Regel im Bereich der Schläfen und der Scheitelregion: Es bilden sich die typischen Geheimratsecken. Im weiteren Verlauf wird auch das Haar am hinteren Oberkopf lichter. In der Endphase verbinden sich die haarfreien Zonen miteinander, so dass eine Glatze entsteht. Ein Haarkranz rund um den Kopf bleibt jedoch immer erhalten.

Verlauf des erblich bedingten Haarausfalls

Behandlung von Haarausfall bei Männern

Bei erblich bedingtem Haarausfall hat sich besonders der Wirkstoff Minoxidil bewährt. Dieser kann in Form einer Lösung zweimal täglich angewendet werden. Bei Männern hat sich besonders die Zusammensetzung aus 5 mg/ml als erfolgreich erwiesen. Wichtig ist es, frühzeitig damit zu starten und die Anwendung dauerhaft durchzuführen.

Weitere interessante Beiträge zu dem Thema

Geheimratsecken kaschieren: Das sind die besten Herrenhaarschnitte

Geheimratsecken kaschieren: Das sind die besten Herrenhaarschnitte

Friseurmeister Pino Galanti Dünnes Haar und Geheimratsecken sind leider keine Anzeichen hohen Alters – sie können bei Männern bereits in jungen Jahren auftreten und gelten als erste Symptome von erblich bedingtem Haarausfall. Die gute Nachricht: Mit ein paar Tricks...

Darum ist Minoxidil nicht für den Bartwuchs geeignet

Darum ist Minoxidil nicht für den Bartwuchs geeignet

So bekommt der Bart mehr Fülle Du kennst es, wenn nicht nur die Haare auf dem Schopf lichter werden, sondern auch der Bart mit der Zeit immer mehr Lücken zeigt? Oder der Bart möchte von Anfang an nicht so richtig wachsen? Dann gibt es viele Bartwuchs-Produkte, zu...